Loading...

Wir Fordern Veränderung

Hinzugefügt 3 April von IAmJonnyIn News Archiv47 Kommentare

Diverse Prominente engagieren sich für den Zweck des I Am Jonny Vereins.

Wir danken allen die sich beteiligten.
Wir danken allen die etwas verändern wollen.

Danke… Minh-Khai Phan-Thi, Jasmin Shakeri, Sibel Kekilli, Fahri Yadrim, Blue Man Group, Michi Beck, Stephan Luca, Jasmin Geralt, Ercan Durmaz, Kai Schumann, Clemens Schick, Susan Sideropoulos, Anja Kling, Jan Sosniok, Henning Wehland, Max Herre, Matthias Killing, Jürgen Vogel, Sawsan Chebil, Udo Walz, Karo Murat, Du Maroc, Cassandra Steen, Palina, Patrice, Nikeata Thompson, Andreas Bourani, Adesse, Marteria, Die Orsons (Tua, Kaas, Maeckes & Plan B), Patrick Femerling, Heiko Schaffartzik, Sven Schultze, Yassin Idbihi, Jochen Schropp, K-Paul, Malik Fathi, Holger Badstuber, Björn Kopplin, Jérôme Boateng, Lewis Holtby, Marvin Knoll, Marcel Ndjeng, Jan Buchholz, Ansgar Niggemann, Jens Fischer, Tobias Recken und das gesamte Stage-Entertainment Team, Alexandra Weinrich & Henner Ceynowa.

Kommentare (47)
  • avatar
    Salome
    Apr 3 2013, 11:01 AM Antworten

    Füllt Zivilcourage mit LEBEN und erinnert an die, die das RICHTIGE getan haben: Menschen in Not zu helfen. RIP, dear brothers!

  • avatar
    Apr 3 2013, 2:48 PM Antworten

    Loslassen aber nicht lockerlassen!!! Respekt und Liebe!

  • avatar
    Apr 3 2013, 6:47 PM Antworten

    … stimmt

  • avatar
    Miji Oh
    Apr 3 2013, 7:34 PM Antworten

    Wir müssen etwas tun, denn wir sind Eure Zukumft ! Meine Eltern stammen aus Nordkorea und Japan..und ich erziehe nun Eure Kinder in einer evangelischen Kita , Toleranz und Gemeinsamkeit bereichert alle!

    • avatar
      Apr 7 2013, 11:25 PM Antworten

      Es wäre toll wenn wir mehr Asiaten hier hätten !

      Tolle , friedliche Menschen die NIE Probleme machen .

      Aisatu

      Mica

    • avatar
      Jörg Maruszczyk
      Aug 17 2013, 2:17 PM Antworten

      Es ist zum kotzen ….
      gespannt habe ich auf das Urteil gewartet … und schon soetwas befürchtet ….
      diese Kulturbereicherer … – wie so oft …. denn man hört es ja nur von denen … Osteuropäer , Türken, Balkan
      …. pöbeln …. prügeln … * was gucks du *** usw

      wird ja wohl jeder kennen.

      die Urteile sind ein Witz … 2,5 jahre , 4,5Jahre

      die sind bei guter Führung als *Halbstrafer* oder spätestens 2/3 wieder draußen !

      Ich kann nur hoffen die kriegen im Knast ordentlich auf die Fresse.

  • avatar
    Apr 4 2013, 9:26 AM Antworten

    Eine wirklich gute Sache, ich komme aus Kirchweyhe und habe auch gerade hier, diesen schrecklichen Vorfall mit Daniel Siefert miterlebt und hoffe, das sich was ändert!!!Für Zivilcourage und gegen brutale Gewalt.

  • avatar
    Gerog
    Apr 4 2013, 7:51 PM Antworten

    Danke für diese Botschaft. Endlich mal was mutiges, was was gesagt werden muss und zwar laut.
    LG – Georg

  • avatar
    kim
    Apr 4 2013, 8:14 PM Antworten

    Jo. Wenn der Platz beim “Tatort” – der größten deutschen ABM für Schauspieler nicht mehr ausreicht- tummeln sich die “Künstler” halt bei solchen “Events”. Hauptsache, man/frau bleibt im Fokus ? Pervers.

  • avatar
    Lars
    Apr 5 2013, 1:52 AM Antworten

    für ehrliche ursachenforschung und funktionierende integrationspolitik.

  • avatar
    Martin Adlerfels
    Apr 5 2013, 1:12 PM Antworten

    Zivilcourage !?? Da kann ich nur lachen! Wenn man sich heutzutage als Mittelschichtler gegen irgendein Migranten-Schlägerpack zur Wehr setzt, landet man doch wegen Körperverletzung und Rassismus im Knast. Und diese Wichser, die den Streit anfangen, bekommen höchstens ein paar Sozialstunden oder Bewehrung, trotz ihrer vielen Vorstrafen.

    Ruhe in Frieden Jonny! und all die anderen Opfer einer falschen Einwanderungs- und Justizpolitik. Und ihr Medien und Promis: Heuchler!!

    • avatar
      Apr 7 2013, 11:29 PM Antworten

      Diese Erfahrung habe ich auch schon machen müssen :(

      Migranten – Bonus !

      Das muss aufhören !

      Endlich !

    • avatar
      tom80
      May 30 2013, 11:06 AM Antworten

      Drakonische Strafen für ‘Gäste’in diesem Land! Kriminelle Ausländer raus. Dann hört dass irgendwann auf anstatt schlimmer zu werden

  • avatar
    blabla blabla
    Apr 5 2013, 10:12 PM Antworten

    Was soll das verändern? Ich kann mich auch filmen lassen wie ich sage: “I am Jonny!” – diese Aufrufe habe ich schon zur Genüge gehört! Meine Vermutung ist, dass diese ganzen “Promis” in dem Video einfach nur ihr Image aufpolieren wollen.. für mich nur bla bla bla … Worte, irgendwelche imaginären Lichterketten oder Demonstrationen ändern GAR NICHTS !!!!

    wo bleibt die konkrete Handlung ?

    • avatar
      Apr 19 2013, 12:28 PM Antworten

      Ganz deiner Meinung.
      Was bringt es wenn jeder will das es besser wird, aber immer noch solche Idioten rum laufen die meinen sie müssen anders ( Hirnrissig ) handeln ? ( mal abgesehen von den Hirnfreien Nazis die nur Stroh im Kopp haben )

      Keine Politiker, Keine Promis, Kein Mensch der in der Öffentlichkeit darum bittet Gewalt zu unterlassen wird diese Gewaltätigen “Idioten” dazu bewegen können ihr Leben zu ändern und ihren Verstand ( so weit noch vorhanden ) ein zu setzten.

      Ich habe sicher auch keine Lösung für / gegen das Problem, sage aber das diese Werbung rein GARNIX bringen wird.

      Freieden wird es sicher nie geben …. aber diese Rechtsradikalen Schweine so wie viele ( meist noch Kinder und Jugendliche ) die meinen sie müssten mit Gewalt durchs Leben wandeln sollten ein für alle mal in Gewahrsam genommen werden.

      Es kann nicht angehen das Menschen verletzt werden .. ja sogar getötet werden nur des Spaßes wegen.

      Härtere ( viel härtere ) Strafen für überführte Verbrecher << Das sollte gefordert werden.

      NIX nach 2 oder 3 Jahren wieder auf freien Fuß … Nein … !!

      • avatar
        Christian
        May 20 2013, 10:56 PM Antworten

        Das klingt ja fast so als sei Johnny von deutschen Rechtsradikalen getötet worden. Die Täter waren aber türkische Muslime und keine Deutschen, genau wie die meiste Gewalt auf den Straßen von türkischen, kurdischen, arabischen, und albanischen Muslimen und nicht von Deutschen oder anderen Nationalitäten wie z.B. Italienern, Spaniern oder Franzosen ausgeübt wird.

        Diese Gewalt kommt aus einem ethnischen Nationalismus dieser Gruppen (sagt mal einem Türken, Kurden, Araber oder Albaner, dass es nur Menschen aber keine Völker gibt!), die sich als Speerspitze der Islamisierung Deutschlands und Europas empfinden sowie der islamischen Religion, die sehr viele Gemeinsamkeiten mit politischen Ideologien hat und – im Kontrast zu anderen Religion – sogar ein eigenes Rechtssystem (die vor Grausamkeit strotzende Scharia) vorweist, also mehr als bloß eine Religion ist.

        Wenn man den Koran liest, versteht man diese Zusammenhänge, denn mit den Worten des Korans sind Nicht-Muslime weniger wert als Tiere und schlimmer als den Vieh. Juden und Christen werden als Affen und Schweine herabgewürdigt und die Freundschaft zu ihnen ist nicht erwünscht.

        Schlimmer trifft es alle anderen Religionen, Agnostiker und Atheisten. Sie sind zum Mord freigegeben, was übrigens vielen muslimischen Intellektuellen in islamischen Länder passiert, wenn sie sich allzu kritisch über den Islam äußern. Man spricht ihnen den Status als Muslim ab, damit man sie töten kann, denn das Verbot zu töten gilt im Islam nur unter Muslimen.

        Was diese Ideologie so gefährlich macht, ist dass der Koran vom Propheten Mohammed, der obwohl er ein pädophiler Massenmörder war als der beste aller Menschen und ewiges Vorbild gilt, in der Befehlsform geschrieben wurde und die dargestellte Gewalt nicht wie in der Bibel – i.e. dem Alten Testament – zeitlich und geographisch begrenzt, sondern für alle Zeiten als Anweisung zum Handeln gültig ist. Der Koran ist nämlich nicht eine Sammlung von überlieferten Geschichten wie es bei anderen heiligen Schriften üblich ist, sondern eine Sammlung von Befehlen.

        Laut Koran ist die oberste Pflicht von Muslimen die Verbreitung des Islam, die von Muslimen gerne als Verteidigung des Islam verharmlost wird, und dabei legitimiert er quasi jede Form von Gewalt. Islamis(tis)che Terroristen können sich ohne wenn und aber auf den Koran und das Vorbild des Propheten Mohammed berufen. Sie interpretieren den Islam nicht falsch, wie immer behauptet wird.

        Lest den Koran, die Hadithen und über das Leben des Propheten Mohammed, Leute! Es steht alles drin und wird jedem, der die Augen nicht verschließt, das Fürchten lehren.

        Man muss die Dinge beim Namen nennen und Fakt ist, dass verschiedene Kulturen, Religion und Zivilisationen verschiedene Verhältnisse zu verschiedenen Dingen haben und die islamische Zivilisation hat leider ein anderes, lockereres Verhältnis zur Gewalt. Sie ist nicht als Mittel zur Lösung von Konflikten geächtet, wie es in den westlichen Ländern (oder auch z.B. China, Japan und Südkorea), wo man Konflikte i.d.R. mit Worten und gegenseitigen Respekt löst, als normal angesehen wird. Ganz im Gegenteil und das ist einer der wichtigsten Gründe, dass Muslime viel häufiger als jugendliche Gewaltverbrecher in Erscheinung treten.

        Es sind übrigens nicht nur Sarrazin und Buschkowski, die ähnliches geschrieben haben, sondern auch liberale Muslime wie der Politikwissenschaftler Bassam Tibi.

        Johnny K., Daniel S., Giuseppe M. sind Opfer dieser Herrenmenschen-Ideologie und einer wahnsinnigen Multi-Kulti-Ideologie, die alle zivilisatorischen Unterschiede zwischen verschiedenen Völkern und Kulturen verleugnet, alle Werte und Normen relativiert und die Assimilation von Ausländern als Verbrechen diskreditiert, obwohl sie eine Voraussetzung für ein friedliches Miteinander ist.

        Es wird nun den oder anderen unter euch geben, der mich beschuldigen wird, dass ich Opfer von tragischen Einzelfällen, bei denen es nur Zufall ist, dass die Täter aus einem gewissen Kulturkreis stammen, für „rechte“ Propaganda instrumentalisiere oder „Hass“ gegen den Islam verbreite. Wenn man solche Verbrechen in Zukunft aber verhindern will, muss man die Wahrheit aussprechen und diese ist nunmal hässlich und für viele verstörend, weil sie in diametralem Gegensatz zu dem Weltbild steht, das Medien und Politik verbreiten.

        Die Gewalt, die heute auf den Straßen heute herrscht, ist ein Produkt der massenhaften Immigration von Muslimen nach Deutschland und Europa seit den 1960er Jahren, die niemals demokratisch legitimiert oder zur Diskussion gestellt worden ist und von Anbeginn ein Weg in die Katastrophe gewesen ist, der gegen den Willen der europäischen Völker forciert wurde.

        So, und jetzt können die, die Lust dazu haben, mich als Hetzer und Nazi beschimpfen, obwohl ich selbst nichtmal zu 100% Deutsch bin!

        • avatar
          Christian
          May 20 2013, 11:51 PM Antworten

          Ach ja, und das Video ist natürlich ein peinlicher und sinnentleerter Mist mit widerlichen opportunistischen Selbstdarstellern, der diese Hintergründe komplett ausblendet und sich derselben postmodernen Bildsprache wie die erwähnte Multi-Kulti-Ideologie bedient und diese somit weiter propagiert.

          Das Video könnte auch gut als „mutige“ Aktion gegen „Rechts“ und für weitere Immigration durchgehen, wenn man genau hinsieht. Die Kritik am Islam, der neben der politisch korrekten linken Multi-Kulti-Ideologie die größte Bedrohung des 21. Jahrhundert ist, ist aber das, was Mut erfordert und einen sozial vernichten kann, nicht die ausgelutschten Rituale gegen „rechte“ Schimären.

  • avatar
    Heidrun Faustmann
    Apr 6 2013, 7:21 AM Antworten

    Endlich eine berechtigte Forderung!
    Bitte beteiligt euch auch an diesen Petitionen:

    https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-die-erstellung-einer-gedenktafel-fuer-jonny-k-am-alexanderplatz

    http://www.change.org/de/Petitionen/benennung-des-bahnhofsvorplatzes-in-daniel-siefert-platz

    bitte unterschreiben und teilen!
    …zumal die erstgenannte doch ziemlich hinterher hinkt….

  • avatar
    Andre
    Apr 7 2013, 8:55 AM Antworten

    Ich bin selber geborener Ausländer und werde von den selben Leuten angefeindet, die Johnny und Daniel umgebracht haben.
    Auch ich fordere Veränderung!
    Veränderung des Strafrechts!
    Veränderung der Zuwanderungsgesetze!
    Veränderung der Ausweisungsgesetze!
    Dieses ganze gereden “gegen rechts” ist völliger Schwachsinn! Man muss das Kind beim Namen nennen, sonst verändert sich nichts und es wird nur noch schlimmer!
    Ich als Ausländer fordere Kriminelle Ausländer aus zu weisen!
    Ich will mit diesen Leuten nicht in einen Topf geworfen werden!

    • avatar
      Kokul
      May 13 2013, 9:21 AM Antworten

      Es sind die Musels, Türken, Araber und Libanesen, die hier Ärger machen. Sind unsere Politiker eigentlich nur doof? Ich hätte die schon lange vom Hartz 4 befreit und aus dem Land gejagt. Warum sagt das niemand???? Die integrieren sich niemals.

      • avatar
        tom80
        May 30 2013, 11:10 AM Antworten

        Die wollen/müssen sich nicht integrieren. Geld und Unterstützung gibt es auch so. Samthandschuhe bei der Verhängung von Strafe auch. Armes Deutschland.

  • avatar
    Apr 8 2013, 5:47 AM Antworten

    […] [via] […]

  • avatar
    Janet Lutz
    Apr 8 2013, 7:19 AM Antworten

    Schade, dass das Thema mal wieder schwarz-weiß diskutiert wird. Das erste, was geopfert wird, ist die Wahrheit.
    Ich selbst habe meinen Bruder tragisch verloren, auch er gerade 20. Diesen Schockzustand kann nur jemand nachvollziehen, der in der selben Situation war. Ich kann die Schwester verstehen, die die Aufmerksamkeit nutzt, um ihren Bruder nicht vergessen zu lassen. Rein menschlich ist das okay. Dies gehört zur Trauerarbeit.
    Dass dieses Ereignis, der Tod des jungen Mannes, medial ausgeschlachtet wird, könnte vor allem für die Schwester und deren Famile zum Bumerang werden. Die sogenannten Politiker halten ihr Fähnchen in den Wind, solange er bläst. Und im Wahljahr ist jeder Wind, und wenn es Pfurz ist, besser als nichts. Das ist pervers. Der Familie von Jonny, vor allem der Schwester meine besten Wünsche. Mögen die wahren Freunde mit Euch sein.

  • avatar
    Daniel F.
    Apr 8 2013, 9:29 AM Antworten

    Macht endlich Schluss damit liebe Politiker, streicht Hartz-4 für Ausländer (stolze TÜRKEN der 3. Generation, die vom Deutsch-sein gar nichts halten bspw.) und das Land ist morgen leer und friedlich. 90% Aller Türken und Araber sind dann Geschichte und damit auch die vielen Toten im Namen des Multikulturalismus. Stoppt den Massenmord und die “Bereicherung”. Bereicht wurden wir die letzten 25 Jahre wahrlich genug!

  • avatar

    […] Wir Fordern Veränderung | I Am Jonny […]

  • avatar
    Jemand
    Apr 9 2013, 3:51 PM Antworten

    Haha ein paar Promis im Video zusammengeschnipselt, die laute Verkündung, dass man nun Veränderung fordere. Geradezu revolutionär gibt man sich um den Menschen wieder etwas Gefühl in ihre gelangweilte Welt zu pumpen. Wenigstens erledigen die Promis ihre Arbeit. Nämlich kurzzeitige Unterhaltung.
    Mein Beileid keine Frage und Respekt vor der Schwester, die ein Zeichen setzen möchte. Aber ich stimme mit Martin Adlerfels überein. Diese “Monster” waren nun einmal wieder Migranten aus ganz bestimmten Gegenden. Das wir alle eine bessere Welt möchten ist selbstverständlich. Aber vielleicht sollte man sich mal von der dummen Masse abheben und sich anfangen zu fragen wie? Wenn dieses Vertuschen in Sachen (falscher) Migration anhält werden sich die Reichen in ihre Territorien zurückziehen und wir können uns gegenseitig über den Haufen ballern. Ihr glaubt das nicht? Wartet ab solange dauert das nicht mehr.

  • avatar
    Jan
    Apr 9 2013, 6:31 PM Antworten

    es ist traurig zu sehen, wie sich die Schwester von Jonny K. für linke Ideologie missbrauchen lässt, die ja erst zu diesen Zuständen in Deutschland und Europa geführt hat.

  • avatar
    Jan
    Apr 9 2013, 7:06 PM Antworten

    ich gestehe euch den guten Willen zu. Aber ihr habt euch nicht die richtigen Fragen gestellt und könnt daher auch nicht die richtigen Antworten geben.

    Die richtige Frage lautet: WER sind die Täter? Welche Gemeinsamkeiten haben die Täter? Man kann ebenso gut sagen, dass die täter eine “schwierige Biographie haben wie daß sie in Berlin zu 90 % Araber sind.

    Was ist nun bedeutend hinsichtlich der Frage, wie die Gewalt in Deutschland zahlenmäßig vermindert werden kann? Die Fragen nach schwieriger Biographie oder die Frage nach der Kultur, aus der die Täter stammen?

    Die Antwort muss sich an einer Machbaren Lösung orientieren. Kann Toleranz die Antwort auf eine über tausend Jahre alte Kultur sein, die Gewalt elementaren Bestandteil in sich trägt?

    Oder ist die Antwort einfach, daß das zwangsweise Zusammenpferchen von vollkommen unterschiedlichen kulturellen Gruppen in einem Land zu Gewalt führt und daß dieses Zusammenpferchen der praktische Grund dieser Gewalt ist?

    Wenn das der Fall ist, dann lautet die Antwort ganz einfach, daß die eine kulturelle Gruppe, deren Migration in ein anderes Land in tausenden Fällen zu Morden an Mitgliedern des dort beheimateten Volkes in ihrem Heimatland leben soll und die andere Gruppe in ihrer Heimat. Heißt: Türkei den Türken, Arabien den Arabern, Schweden den Schweden, Frankreich den Franzosen und Deutschland den Deutschen. Davon ausgenommen sind Migranten, die dem neuen Land effektiv wirtschaftlichen und kulturellen Nutzen bringen.

    • avatar
      tom80
      May 30 2013, 11:13 AM Antworten

      Gute mutige Worte. Schade dass man bei solch objektiver Betrachtung leider oft als rassistisch beschimpft wird

  • avatar
    Andre
    Apr 9 2013, 7:07 PM Antworten

    Warum werden hier kaum Kommentare zugelassen?

  • avatar
    H.Fischer
    Apr 9 2013, 8:41 PM Antworten

    Martin Adlerfels,
    da muss man Dir leider recht geben.
    Traurig aber wahr…

  • avatar
    Apr 21 2013, 1:45 PM Antworten

    mein volles respekt an die ganzen stars die die eier hatten da mitzumachen, das macht ja nicht jeder!!

    • avatar
      Christian
      May 21 2013, 1:03 AM Antworten

      Das ist natürlich ironisch gemeint, nicht wahr?

  • avatar
    Manfred Lubasch
    May 13 2013, 6:18 AM Antworten

    “Du sollst nicht Morden”. 10 Gebote Bibel

    (§211StGB: “MOERDER IST WER AUS” Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus “NIEDRIGEN BEWEGGRUENDEN”, heimtückisch oder GRAUSAM oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, “EINEN MENSCHEN TOETET”.)

    Mfg
    Manfred Lubasch, Rolf Heuer

    • avatar
      tom80
      May 30 2013, 11:22 AM Antworten

      Die bibel und das stgb haben für Täter aus dem ‘kulturkreis’ keinerlei Bedeutung

  • avatar
    Marek
    May 15 2013, 9:18 PM Antworten

    Es wird sich nie etwas verändern.
    Zahlen aus der ganzen Welt:
    http://messerattacke.wordpress.com/neue-falle-einsortieren/kriminalstatistik/

    man könnte sofort etwas ändern aber wie das darf man nicht mehr sagen.

    Gulag Überlebender Alexander Issajewitsch Solschenizyn:

    “Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.”

  • avatar
    Kris Kroate
    May 15 2013, 11:43 PM Antworten

    Wer einem Menschen das Leben nimmt, sollte selbst das Leid tragen sein eigenes Leben zu verlieren! Tot denen die jmd aus “koolness” töten!! Ich glaube kaum, dass danach noch einer von denen “Gangster” bleibt.
    Ich glaube nicht, dass diese Menschen in der Türkei oder in Arabien so drauf sind ;).. Ich bleib bei meiner Meinung. Sie haben Jonny getötet, dafür sollten diese 5 Schmockkinder genauso sterben! Denn diese Lauchs werden es nie lernen. Die wollen lieber krass sein, aber schick diese Fotzen mal in den Krieg wo morden erlaubt ist. Da mutieren die zu ner girlgroup.

    Mein Beileid an die Schwester. Hab dich heute bei SternTV gesehen! RESPEKT! Wenn ich du wäre, hätt ich diese Eselficker im Gerichtssaal gefressen. Und man sollte im deutschen Fernsehen das endlich einführen, dass man die Mörder erkenntlich macht, damit jeder sieht, wie diese gläubigen “Moslems” aussehen.

  • avatar
    kasia urbanska
    May 17 2013, 1:33 PM Antworten

    Ich habe einen 10-jährigen Sohn. Sein Mitschüler hat ihn ins Gesicht getreten. Wie mir mein Sohn erzählte, ist das seine Art und Weise zu “kämpfen”. Eines Tages in der Pause, trat er auf einen anderen Jungen, der schon auf dem Boden lag, richtig ein. Mir standen die Haare zu Berge!
    Als er bei uns zu Besuch war, erklärte ich ihm ganz normal und ruhig, wie gefährlich es ist und mit welchen Folgen es enden kann.
    Abends rief mich seine Mutter an, und sagte “ich soll mich nicht einmischen” und “dich geht das nichts an”. “Mein Sohn ist nicht so.” usw.. Ich bin sprachlos. Daß sich Jungs manchmal prügeln – finde ich eigentlich normal, aber auch da muß man den die Grenzen zeigen. Was ist mit uns Eltern passiert???
    Ich möchte hier noch sagen, daß wir in einer wunderschönen, wohlhabenden Gegend wohnen, wo ich wahrscheinlich die einzige Ausländerin bin (und sich gerne einmischt)(und wird es immer wieder machen). Wenn ich die Freunde meines Sohnes beobachte, muß ich leider festellen, je höher der finanzieller Status der Eltern, desto schlimmer diese Kinder sind.

  • avatar
    heinz
    May 22 2013, 9:14 PM Antworten

    Vor 20 Jahren erzählte mir schon eine Kindergärtnerin das eine bestimmte”Gruppe”zusammen auf ander Kinder gemeinsam losging.Das Problem ist schon lange bekannt aber die Politik tut nichts!Kanzler a.d. Helmut Schmidt(SPD) sagte damals schon:Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze!Und was geschah?Es kamen immer mehr.

  • avatar
    Sven Stenbrock
    May 30 2013, 2:57 PM Antworten

    Alle wissen was dass größte Problem in Deutschland ist! Menschen die sich nicht an die Regel halten können!!! DAGEGEN MUSS VORGEGANGEN WERDEN!!! I AM JONNY !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • avatar
    May 31 2013, 9:28 PM Antworten

    Wir sind alle Brüder und Schwestern,wir sind alle Jonnys.Alle friedlichen Menschen wie wir,fordern “Veränderung”Es kann nicht und nimmer sein,dass man unsere Brüder und Schwestern tötet,einfach so-aus niedriger Hemmschwelle.Solche Kriminellen gehören sofort ausgewiesen-an Ort und Stelle.Menschlichkeit soll wieder an erster Stelle sein.Es ist nun zuviel und mehr als genug.Wir fordern die Plitiker “endlich und sofort”auf,da sofortige Grenzen zu setzen im Namen unserer toten Brüder und Schwestern.Das Leid der Familien und all das “MUß” ein Ende haben.Raus mit dem Pack,das uns noch verhöhnt,spottet!
    Wir fordern Gerechtigkeit und Urteile die den Opfern und deren Angehörigen dienen.An alle Politiker-Gesetze schnellstens ändern-es ist höchste Zeit !

  • avatar
    Sven Stenbrock
    Aug 7 2013, 10:33 AM Antworten

    Ich finde wie viele Menschen müssen noch Sterben weil Sie Zivilcourage zeigen und sich dann verprügeln lassen immer diese Sinnlose Gewalt!!! ES REICHT!!!!! ICH FORDERE VERÄNDERUNG!!!!! KEINE TRAUERLISTEN MEHR !!!!!!! WIE VIELE NOCH?????????? JONNY DU BIST IN MEINEM HERZEN UND DEINE FAMILIE !!!!!!!!!!!!!!

  • avatar
    Jan
    Aug 12 2013, 3:00 PM Antworten

    Jonnys Schwester fragt, was die Gründe sind. Die Hintergründe der Tat kann sie zu 10 % in unterschiedlichen Kulturen und zu 90 % in der Tatsache finden, daß Völker abhängig von ihrer geographischen Herkunft höchst unterschiedliche, biologische Merkmale aufweisen, die die Gehirne der Menschen beeinflussen. Und auch in der Tatsache, daß die Behauptung, alle Menschen seien gleich, tödlich ist.

  • avatar
    Jörg Maruszczyk
    Aug 17 2013, 2:20 PM Antworten

    Es ist zum kotzen ….
    gespannt habe ich auf das Urteil gewartet … und schon soetwas befürchtet ….
    diese Kulturbereicherer … – wie so oft …. denn man hört es ja nur von denen … Osteuropäer , Türken, Balkan
    …. pöbeln …. prügeln … * was gucks du *** usw

    wird ja wohl jeder kennen.

    die Urteile sind ein Witz … 2,5 jahre , 4,5Jahre

    die sind bei guter Führung als *Halbstrafer* oder spätestens 2/3 wieder draußen !

    Ich kann nur hoffen die kriegen im Knast ordentlich auf die Fresse.

  • avatar
    Sushi
    Nov 1 2013, 12:46 PM Antworten

    “Wir leben in einer multikulturellen Gesellschaft und stehen für ein friedliches Zusammenleben Aller, egal welcher Herkunft, Religion oder sonstiger Unterscheidung.” – Position des Vereins (siehe über uns)

    Ich frage mich, wieso der Verein “I am Johnny” soviele plakative Kommentare zulässt, die gegen Türken, Muslime und andere arbabische Nationen wettern und sogar wünschen, dass die Gewalt gegen die Täter im Gefängnis weitergeht?

    Sorry, aber ich finde das passt alles hier nicht ganz zusammen.

    • avatar
      IAmJonny
      Nov 4 2013, 11:45 PM Antworten

      Hallo,
      den meisten ist leider nicht klar dass die Internet-Seite, Facebook-Seite und E-Mails, alle einzig und alleine von mir betreut werden. Ich kümmere mich so ziemlich alleine um alles was Social Media und die Web Site betrifft. Leider passiert es da schon mal, dass etwas übersehen wird. Das bedeutet nicht dass wir derartiges dulden.

      Eike Mecklenburg schrieb vor 2 Wochen hier rein “Die größten NAZIS sind die Ausländer!! WEG MIT DEM DRECK!!!!” der Beitrag wurde natürlich nicht gestattet. Falls dir etwas auffällt was nicht angebracht ist, oder Menschenfeindlich ist, dann Melde es bitte und sobald sich die Gelegenheit ergibt kümmere ich mich natürlich darum.

      Es tut mir echt leid dass ich nicht alles sofort erledigen kann.

      Die besten Grüße,
      Tina K.

  • avatar
    Adrian
    Nov 2 2013, 11:41 PM Antworten

    Mein ehrliches Beileid an die Familie und Freunde von Johnny.

    Wenn man sich diesen Fall ansieht und vergleicht mit anderen kommt man irgendwann zu dem Schluss
    lieber Adolf zu sein statt Johnny.

    Ich habe Arbeit,
    Familie,
    und noch niemanden Ernsthaft geschlagen…

    Und jetzt keine Fragen a´la “Was ist denn ernsthaft”….

Kommentar Hinterlassen

 Vorherige  All works Nächste