Loading...

Tina K. engagiert sich in Schulen

Hinzugefügt 14 December von IAmJonnyIn News Archiv6 Kommentare

Der I Am Jonny Verein steht für ein friedliches Miteinander, Zivilcourage und Gewaltprävention, im Namen des I Am Jonny Vereins geht Tina K. nun in die Schulen um den Zielen des Vereins näher zu kommen.

Wir sind davon überzeugt dass viele Kinder und Jugendliche ihre Zeit unproduktiv nutzen weil sie sich selbst keine Ziele setzen, diese Ziellosigkeit führt zu vollkommenem Desinteresse und natürlich Frustration die wiederum zur Aggression führt.

Wir fragten über 1000 Schüler (15-18 Jahren) was sie werden wollen, davon hatten 128 Schüler konkrete Vorstellungen, 355 hatten Ideen von Jobs mit denen sie sich anfreunden könnten doch keine konkreten Vorstellungen davon was tatsächlich notwendig ist um eins ihrer Vorstellungen näher zu kommen oder sie gar zu verwirklichen. 609 Schüler sagten sie hätten sich noch keine Gedanken gemacht oder hätten überhaupt noch keine Richtung in die sie überhaupt tendieren. Wir fragten diese Schüler was ihr Lieblingszeitvertreib ist, darauf kreuzten 684 Schüler “Draußen Abhängen” an.

Durch Perspektivenförderung zeigen wir den Schülern dass Sie die Möglichkeit haben etwas zu werden. Wir halten ihnen ihre Optionen vor Augen und Zeigen ihnen dass ihre Optionen tatsächlich endlos sind, unabhängig von sozialem Hintergrund oder Ethnie.

Durch Aufklärungsseminare erläutern wir den Inbegriff von Zivilcourage und zeigen ihnen was für furchtbare Folgen Gewalt haben kann. Wir bringen Schülern bei wie sie Gewalt verhindern und verringern können und wie sie mit eigenen Aggressionsproblemen besser umgehen können.

Falls Ihr uns bei euch in der Klasse/Schule haben möchtet, schreibt uns eine E-Mail!

Tina K. in deiner Schule

Tina K. in deiner Schule

Kommentare (6)
  • avatar
    Mar 12 2013, 3:59 PM Antworten

    … [Trackback]…

    […] Read More here: iamjonny.de/tina-k-in-deiner-schule/ […]…

  • avatar
    Mar 23 2013, 1:14 PM Antworten

    … [Trackback]…

    […] Infos to that Topic: iamjonny.de/tina-k-in-deiner-schule/ […]…

  • avatar
    Steffen Klie
    Apr 5 2013, 9:22 PM Antworten

    Hallo Tina,

    Ich wollte Dir nur sagen, dass die heutigen Dreharbeiten mich wirklich beeindruckt haben. Du bist so stark und voller Kraft. Ich mache den Kontakt zu der Schule meiner Stieftochter klar. Es ist mir unendlich wichtig, dass diesesThema angesprochen wird. Ich wurde auch schon Opfer rechtsradikaler Gewalt. Ich mag aber nicht gerne drüberi reden, wenn Kollegen dabei sind. Das ist mein Ding aus der Vergangenheit.

    Ich habe mir auch überlegt, wie ich euch unterstützen kann. In Taten. Wenn da was geht, mache ich mit. Finanziell leider nicht. Tut mir leid. Du erreicht mich unter kliesteffen@Googlemail.com

    Liebe grüße

    Steffen Klie

  • avatar
    Claudia Ochs
    Apr 12 2013, 10:07 AM Antworten

    Hallo Tina
    Ich finde es als Mutter sehr bemerkenswert, dass Du dich auch in Schulen zeigst und über Gewalt sprichst.
    Ich würde es gut finden wenn auch Du bei unserer Schule vorbei kommen würdest.
    Schule am Königstor in Friedrichshain.
    Wenn Du Interesse hast melde Dich doch bitte bei mir.
    Liebe Grüße Claudia Ochs

  • avatar
    bianca hänicke
    Apr 12 2013, 10:27 AM Antworten

    hallo tina.
    wir sind vier mädels von der staatlichen fachschule fūr sozialwesen in pankow. momentan sind wir mit einem videoprojekt beauftragt u haben uns die jugendgewalt in berlin zum thema gemacht. diesen film wollen wir präventiv in unserer schule vorstellen.
    ist es möglich dich zu diesem thema zu interviewen?

    liebe grüße und euch weiterhin viel kraft

  • avatar
    Vera Zapnik
    Oct 16 2013, 8:50 PM Antworten

    Hallo,
    ich bin auf euch aufmerksam geworden. Bei uns am Carl Bechstein Gymnasium in Erkner haben wir auch Gewaltprobleme und leider ist bei vielen der Schüler der Gedanke da, das das die richtige Lösung aller Probleme sei (sich zu prügeln). Mein Sohn ist ebenfalls verpügelt worden wobei vierzig Kinder drumrum gestanden haben, zugeschaut haben und gelacht haben. Er hat zum Teil auch mit daran Schuld aber Gewalt ist keine Lösung.
    Ich bin Elternsprecherin unserer 8. Klasse und bemühe mich Prävenzionen über Gwewalt, Mobbing und Drogen an die Tagesordnung in dieser Schule zu bringen.
    Einen Konflikttag habe ich für unsere Klasse bereits erreichen können. Es muss aber auf jedenfall in Sachen Mobbing und Gewaltprävenzion erfolgen. Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen?
    Vielen Dank in der Hoffnung von Euch etwas zu hören
    Vera Zapnik

Kommentar Hinterlassen

 Vorherige  All works Nächste